Bitcoin kaufen oder verkaufen mit Blockchain

Bitcoin und Altcoin sind im Vormarsch. Damit man aber mit Bitcoin oder Altcoin (andere Cryptowährungen ausser Bitcoin) Zahlungen versenden oder empfangen kann benötigt man eine sogenannte Wallet. Die Wallet ist wie ein Geldbeutel, in welchem ihr euer Geld aufbewahrt. Diese Wallets gibt es in verschiendenen Ausführungen. Man kann Sie bei einem Dienst registrieren, auf seinem eigenen PC installieren oder auf spezieller Hardware (USB/Festplatten). Folgend möchte ich meine Erfahrungen mit Blockchain.info, MyEtherwallet und Bitpanda aufzeigen.

Die erste Wallet habe ich bei blockchain.info erstellt. Die Registrierung ist einfach und umkompliziert. Während dem Prozess benötigt man eine gültige Emailadresse, einen Drucker für das Passwortblatt auf dem ihr dann 12 Wörter notieren müsst. Dies dient einer allfälligen Wiederherstellung. Die Wallet ID erhält ihr dann per Email.

Sobald die Wallet eröffnet ist, könnte ihr auch schon die ersten Bitcoins kaufen. Ich habe dies per Kreditkarte gemacht. Das Limit beträgt zur Zeit EUR 300 pro Transaktion/Kauf. Nach dem ersten Kauf muss man sich 7 Tage gedulden um weitere Käufe zu tätigen. Danach kann man täglich für bis zu EUR 300 Bitcoin kaufen.

Danach muss jeder Login per E-Mail bestätigt werden.

Auf dem Startbildschirm sieht man den aktuellen Saldo in Bitcoin zum aktuellen Währungskurs in der eigenen Währung. In der Mitte sind die Transaktionen gelistet.

Will man nun BTC versenden oder empfangen kann man dies ganz einfach erledigen. Man benötigt dafür die Empfänger- bzw. die eigene Walletadresse. Bei Blockchain.info erhält man für den Empfang aus Datenschutzgründen jeweils eine neue Bitcoin-Adresse. Danach wird der BTC Betrag gutgeschrieben oder eben abgebucht.